Berlin:Fundraising-Treff 22.05.2013

Aus DFRV - Regionalgruppe Berlin
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einladung zum offenen Fundraisingtreff

Liebe Fundraiserinnen und Fundraiser,
liebe Fundraisinginteressierte,

wir laden Sie/Euch herzlich zu unserem nächsten offenen Treffen ein:

Wann:

Mittwoch, den 22. Mai 2013, 18:00 Uhr

Wo:

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) - Friends of the Earth Germany,
Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin-Mitte (Stadtplan Berlin)

Thema:

„Crowdfunding – Voraussetzungen und erfolgreiche Strategien am Beispiel von Fairnopoly dem fairen Online Marktplatz“

Referent:

Ernst Neumeister, Gründer von Fairnopoly

Wir freuen uns auf interessante Insider-Infos und eine lebhafte Diskussion.

Herzliche Grüße

für das Vorbereitungsteam
Susanne Birk



  • PORTRAIT Fairnopoly:
Fairnopoly ist der faire Online-Marktplatz in Hand der NutzerInnen. Es kann hier alles gehandelt werden. Das Besondere: Das faire Unternehmensmodell der Genossenschaft beteiligt alle Interessierten am Gewinn und Entscheidungen. Um das nötige Startkapital zusammen zu bekommen und dabei auf große Investoren konsequent zu verzichten, setzen wir gezielt auf Crowdfunding und dadurch auf die Unterstützung vieler. Eine Investition in Fairnopoly ist dabei nicht nur eine Spende sondern steht für das Zeichnen von Genossenschaftsanteilen und damit den Beitritt in die Fairnopoly eG.
Als Sozialunternehmen finanzieren wir uns langfristig über Gebühren auf der Plattform. Für fair gehandelte Artikel gelten dabei vergünstigte Konditionen und spezielle Funktionen auf dem Marktplatz. Des Weiteren ist Fairnopoly ein Online-Marktplatz mit speziellen Filtern. Mit einem Klick werden so z.B. nur noch fair gehandelte Artikel angezeigt. Auf Werbung wird verzichtet. Stattdessen fungiert Fairnopoly auch als Spenden- und Informationsplattform.
  • PORTRAIT Ernst Neumeister:
Ernst ist einer der Gründer von Fairnopoly und in der Genossenschaft in den Aufsichtsrat gewählt worden. Wenn er hier nicht das Wohl der Mitglieder im Blick behält, koordiniert und überwacht er das Crowdfunding und hat die Strategie der beiden bisherigen Kampagnen maßgeblich mit erarbeitet. Die Kommunikation mit den Unterstützern und Unterstützerinnen sowie die Entwicklung der Fairnopoly eG selbst landet u.a. auch auf seinem Schreibtisch.
Er hat Politik- und Sportwissenschaften in Berlin studiert. Intensiv beschäftigte er sich mit postkolonialen Theorien, Kommunikation und Neuen Medien. In zahlreichen Auslandsaufenthalten sammelte er unter anderem berufliche Erfahrungen in der Tourismusbranche, wo er die Buchführung, die Online-Buchungssyteme und die Außendarstellung und Werbung von Surfschulen, Hostels und Freizeitanbietern managte.


Es wurde leider keine Dokumentation bereitgestellt.